Frutas Montosa und SEALPAC

 

Gemeinsame Innovationen für frisches und verarbeitetes Obst

Oldenburg, 20.08.2018 

Mit rund 80.000 Tonnen pro Jahr ist Spanien der wichtigste Produzent von Avocados in Europa. Ein renommierter Marktführer ist hier Frutas Montosa. Frutas Montosa wurde 1982 gegründet und ist im Herzen der Avocado-Anbauregion im Süden Spaniens beheimatet. Basierend auf einem starken Marketing und innovativer Forschung & Entwicklung bietet das Unternehmen heute eine breite Palette an frischem und verarbeitetem Obst an – von leckerer Guacamole bis hin zu ganzen Mangos. Wir sprachen mit Federico Montosa, dem Geschäftsführer, über die kontinuierlichen Bestrebungen von Frutas Montosa, sein Produktportfolio zu optimieren, und wie die Hochdruckverarbeitung (HPP) in Kombination mit den Verpackungsanlagen von SEALPAC dem Unternehmen hilft, seine Ziele zu erreichen.

 

Ein echtes Familienunternehmen

1982 schreibt José Luis Montosa die ersten Zeilen der Geschichte eines Jungen, der davon träumt, den spanischen Markt mit erstklassigem Obst zu versorgen. 35 Jahre später beschäftigt Frutas Montosa (www.frutasmontosa.com) rund 400 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Nahe der Stadt Málaga, im Herzen des subtropischen Spaniens gelegen, konnte das Unternehmen in den letzten Jahrzehnten ein bedeutendes Wachstum verzeichnen. Federico Montosa, der Sohn des Gründers José Luis Montosa, erklärt: „Wir nutzen die hervorragenden Bedingungen unserer Umgebung und haben uns zum Ziel gesetzt, uns von anderen Unternehmen zu unterscheiden – mit Mitarbeitern, die alle die- selbe Leidenschaft teilen: das beste Obst in der Welt anzubieten.” Als Mitglied eines echten Familienunternehmens war Federico Montosa schon immer eng mit dem Tagesgeschäft verbunden, bevor er vor fünf Jahren offiziell Geschäftsführer von Frutas Montosa wurde.

 

Was Frutas Montosa auszeichnet, ist seine Verpflichtung zu höchster Qualität. Federico  Montosa: „Aufgrund unserer 35-jährigen Erfahrung und mit unserem Know-how konnten wir die Qualität unseres frischen und verarbeiteten Obstes durch den Einsatz fortschrittlicher Technologien verbessern. So erlaubt uns beispielsweise die Hochdruckverarbeitung, die Frische unserer Produkte zu erhalten und gleichzeitig ihre Haltbarkeit zu erhöhen. Unser Ziel ist, immer feinstes und perfekt gereiftes Obst zu liefern. Wir haben sogar unseren eigenen Index für die physiologische Reife von Avocados (APM) entwickelt, mit dessen Hilfe wir den inneren Zustand und die Reife jeder Avocado erkennen.”

 

Vollautomatisierte Verarbeitung und Verpackung

Bei empfindlichen Produkten wie Mangos und Avocados ist eine einwandfreie Verarbeitung und Verpackung entscheidend. Dies gilt nicht nur für das Erfolgsprodukt von Frutas Montosa (Guacamole in 200g oder 500g Schalen), sondern auch für den kürzlich eingeführten Mangodip. Die allgemeine Verfahren ist für beide Produkte gleich. Zuerst wird die Frucht von Hand geschält und der Kern entfernt. Danach geht es in den vollautomatisierten Prozess des Quetschens und Mischens. Der so entstandene Dip wird dann durch Rohre in das Dosiersystem gedrückt, das sich oberhalb der Verpackungsstraße befindet. Diese Straße beginnt mit dem Entstapeln der Becher mithilfe des Servo-Linearentstaplers AS-LS1200 von SEALPAC. Die Becher werden zum Dosimaq Abfüllsystem transportiert, das exakt die erforderliche Menge Guacamole oder Mangodip abfüllt. Nach dem hermetischen Versiegeln mit einem SEALPAC Traysealer und einer Gewichtsprüfung werden die Becher auf einem Drehtisch gesammelt. Der Bediener legt die Becher in einen Torpedo ein und lädt sie in eine Hochdruckverarbeitungsanlage, wo sie einem Druck von 6.000 bar ausgesetzt sind. Im letzten Schritt werden die druckbehandelten Becher aus dem Torpedo entnommen und zum Deckelsystem transportiert.

 

Die Vorteile der Hochdruckverarbeitung

Montosa: „Unser Unternehmen ist stolz darauf, die wohl bekanntesten und schmackhaftesten Produkte auf dem Markt herzustellen und die fortschrittlichste Technologie einzusetzen, um unsere gesunden und leckeren Rezepte zu kreieren. Wir sind Pioniere bei der Anwendung der Hochdruckverarbeitungstechnologie (HPP) für unsere Avocados und Mangos. Mit dieser Technologie, die Krankheitserreger abtötet, können wir die ursprüngliche Frische der Frucht erhalten und gleichzeitig ihre Haltbarkeit erhöhen. Da keine Wärmebehandlung, Zusätze oder Chemikalien eingesetzt werden, bleiben die Struktur und der Geschmack des Produkts erhalten. Dank der HPP-Technologie beträgt die Haltbarkeitsdauer unserer Guacamole 35 Tage, für unseren Mangodip geben wir eine Haltbarkeit von 25 Tagen an.” Frutas Montosa produziert derzeit mit zwei HPP-Anlagen von Avure: die AV-30 Anlage für seine Guacamole und die AV-10 Anlage für seine ‚Salsa de Mango‘.

Beim Einsatz der HPP war die Wahl der richtigen Kombination aus Folie und Schale aufgrund des enormen Drucks, der auf das versiegelte Produkt ausgeübt wird, eine Herausforderung. Montosa: „Erschwerend kam hinzu, dass wir einen Becher mit einer schmalen Siegelkante gewählt haben und eine peelfähige Folie einsetzen wollten. Gemeinsam mit SEALPAC haben wir mehrere Tests durchgeführt, um den Prozess zu optimieren und die Leckagen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.“ Die Becher werden mit einem In-Mould-Label hergestellt. Dieses Etikett sorgt nicht nur für eine höhere Barriere und damit für eine bessere Haltbarkeit, sondern auch für mehr Stabilität im HPP-Prozess. Darüber hinaus bietet das In-Mould-Label hervorragende Branding-Möglichkeiten.

 

Die zunehmende Bedeutung von SEALPAC Anlagen

Um der steigenden Nachfrage nach Guacamole gerecht zu werden, investierte Frutas Montosa 2012 in den ersten SEALPAC A6 Traysealer. Diese Maschine wurde von EMO S.A., dem Vertriebspartner für SEALPAC Thermoformer und Traysealer in Portugal und Spanien, installiert. Montosa: „Die Leistung des SEALPAC A6 Traysealers, der Flexibilität mit hohem Ausstoß verbindet, war deutlich besser als andere Anlagen. Inzwischen verfügen wir über vier SEALPAC A6 Traysealer und einen SEALPAC A4 Traysealer für die Verpackung unserer gesamten Produktpalette. Wir haben eine kleinere SEALPAC A4 für unseren kürzlich eingeführten Mangodip ausgewählt, da uns das in der Einführungsphase für dieses neue Produkt geeignet erschien. Nachdem der Verkauf angelaufen ist, diskutieren wir bereits über die Optionen für eine höhere Kapazität, zum Beispiel im Bereich der HPP und des Deckelsystems.” 

Entscheidender als die Möglichkeit, dass EMO für diese Maschinen auch sofortige Service- und Wartungsdienstleistungen anbietet, ist für uns aber eine gute Partnerschaft. Montosa: „Auf unserer Webseite schreiben wir ‚
Unsere Lieferanten sind Teil des Teams. Wir teilen unser gesamtes Wissen mit ihnen, um Innovationen zu fördern. Dank dieser Vorgehensweise erzielen wir eine außerordentlich hohe Qualität’. Dies gilt auch für unsere Beziehung zu EMO, da sie uns in der Produktentwicklung und weiteren Optimierung unserer Produktionsprozesse proaktiv unterstützen.”

 

Kontinuierliche Produktentwicklung

Traditionell ist das Hauptprodukt von Frutas Montosa die Guacamole, die an Einzelhändler in Spanien verkauft, aber auch in verschiedene Länder Europas (insbesondere Frankreich und Deutschland) oder sogar nach Mexiko exportiert wird. Daneben vertreibt das Unternehmen ganze frische Avocados, für die es vor einigen Jahren eine neue Art der Verpackung entwickelt hat. Durch das Verpacken zweier Avocados in einer zweiteiligen Schale, bei der jedes Teil die Form einer Avocado hat, kann das Unternehmen dieses Grunderzeugnis mit Mehrwert vermarkten. Sicher versiegelt auf einem SEALPAC Traysealer, lassen sich diese Produkte leicht stapeln und transportieren. Darüber hinaus ermöglicht die versiegelte Schale eine attraktive und manipulationssichere Präsentation im Handel, daher wurde das neue Verpackungsdesign nun auch für ganze frische Mangos übernommen. Montosa: „Einer der Vorteile der SEALPAC Traysealer ist, dass sie verschiedene Verpackungssysteme durch einfachen Werkzeugwechsel handhaben können. Das ermöglicht es uns, auch nach mehreren Jahren neue Verpackungsdesigns auf der gleichen Basismaschine laufen zu lassen."

Auf die Frage nach Trends in der Verpackung angesprochen, geht Federico Montosa auf das Thema Nachhaltigkeit ein: „Der Handel fordert eine Verpackung, die den Transport optimiert, den Abfall minimiert und den Verbraucher zum Kauf anregt. Obwohl unsere PP-Schalen funktional sind, dürfen wir nicht außer acht lassen, dass einige unserer Zielmärkte immer weniger auf Plastik setzen. Das wird zur Verwendung von recycelbaren Materialien führen, die weniger Abfall erzeugen. Weitere Trends sehen wir in der steigenden Nachfrage nach verzehrfertigen Produkten und Portionsverpackungen. Seien Sie versichert, dass Frutas Montosa auch in den nächsten Jahren neue Produkte und Verpackungsformate entwickeln wird!"

Zurück
Federico Montosa